Letztes Wochenende war es soweit. Viele Freunde und Verwandte halfen uns beim „Dicht“ machen unseres Stalles. IMG-20140615-WA0004Dieses Bauprojekt läuft nun fast ins 4. Jahr. Die Baumaterialen lagen bereit. Das Werkzeug war scharf, die Akkus geladen und dann ging es los Fenster ausschneiden, First und Schornstein dicht machen… naja den Schornstein nur an den Wangen, nicht das Abzugsrohr… das währe wenig hilfreich beim Heizen im Winter. Und dann die Gaube noch mit Lärchenbretter verkleiden. Dafür hatten wir vor einem, zwei … ja zwei Jahren bereits Brettchen und Unterkonstruktionsholz besorgt. Da wir das Garagentor günstig bei Ebay komplett geschossen hatten, waren die dafür vorgesehenen Bretter übrig. Nun dreimal darf man raten welche Bretter oben auf dem Stapel lagen… Natürlich die, die wir nicht brauchten … also Stapel umsortieren. Dann ging es an die Firstpfannen, die durfte der Bauherr mühselig mit Hammer und Flex vom alten Mörtel befreien… Ja man liest richtig die Dachpfannen waren auch gebraucht und nun 3 Mal raten  … ja bei ebay geschossen und aus Hamburg mit dem Anhänger angeschleppt. So gesehen ist der Bau ein Recycling Haus. IMG-20140615-WA0003Gut der Dachstuhl ist neu, da war im alten der Wurm drin und drohte einzustürzen… nun ja nach 8 Stunden war dann alles fertig. Und das Feierabendbier floss die Kehle hinab. Bei 28Grad und kein Lüftchen eine Wohltat nach all der Schufterei. IMG-20140615-WA0000 Einen Tag später wurde dann der Monsuntest auf Undichtigkeit durchgeführt. Heftige Unwetter tobten überm neuen Dach. Mutter Natur gab alles, wir mitten auf der A20 Richtung Heimat gradeaus hindurch. Aber im Stall blieb drinnen alles trocken. Die Kühe hätte das Ergebnis sicher genau so erfreut wie uns. Heute beherbergt der Stall die Werkzeugtiere und die Familiekutsche…

Danke nochmal an alle Helfer ihr seid grossartig!!!